Fit für die Brandbekämpfung

„Fit für die Brandbekämpfung“, der Film zum Projekt, gibt Einblicke über Belastungsanforderungen in Brandsituationen. Gerade unter Atemschutz werden Feuerwehrleute hierbei häufig an ihre Belastungsgrenzen geführt. Deshalb ist es wichtig, dass in erster Linie Atemschutzgeräteträger und Führungskräfte gleichermaßen für die hohen Anforderungen während eines Brandeinsatzes sensibilisiert werden.

Vor allem in der Selbsteinschätzung der eigenen Fitness zeigt der durchgeführte Test noch Defizite. Christian Wunder, Experte für gesundheitliche Prävention der FUK Mitte, empfielt deshalb, so oft wie möglich Übungseinsätze durchzuführen. Nur so lassen sich die eigene, aktuelle Kondition, aber auch der Umgang mit Einflüssen wie Hitze, Verqualmung, Dunkelheit und Schutzausrüstung besser beurteilen.

Fit für die Brandbekämpfung